Lilienstrasse 4
91244 Reichenschwand
Telefon: 0151/40 34 22 63
Goethestrasse 13
90409 Nürnberg
Telefon: 0911/92710525

Paraffinanwendung



Bild Heiße Paraffinanwendungen werden seit Jahren in Therapien für Gelenkentzündungen mit Erfolg angewendet. Diese speziellen Behandlungen reduzieren Muskelschwellungen, Gelenkentzündungen, fördern die Durchblutung und stärken das Bindegewebe. Auch bei Beschwerden von Arthritis, Rheuma, Entzündungen, trockenen und rissigen Händen bewirkt das Paraffinbad Wunder! In der Handpflege werden Paraffinanwendungen zur Verbesserung des Hautbildes eingesetzt.

Bei der Paraffinanwendungen werden Ihre Hände zwei Mal in den Heißwachs getaucht. Die Poren Ihrer Haut öffnen sich und Ihre Hände fangen an zu schwitzen und zu durchbluten. Die Wärme des Paraffins hält ca. 10 bis 15 Minuten. Durch das öffnen der Poren, können vorher aufgetragene Pflegeprodukte optimal in die Haut eingebracht werden. Schon nach Ihrer ersten Behandlung ist Ihre Haut sichtbar glatter und geschmeidiger.

Bei Beschwerden werden 1 bis 2 Behandlungen wöchentlich empfohlen (insgesamt sind ca. 10 Behandlungen sinnvoll).

Wenn Sie Sich und Ihren Händen einfach nur was Gutes tun möchten und keine Schmerzen haben, ist es sinnvoll ca. alle 3 bis 4 Wochen ein Paraffinbad machen zu lassen. Das Ergebnis sind wunderbar, zarte Hände wobei der Effekt noch viele Tage anhält.

Eine klassische Maniküre mit Handmassage ist die Ideale Behandlung vor dem Paraffinbad.